Publikationen

Hier werden nach und nach mehr Dokumente verlinkt werden. Wenn Sie Anregungen für weitere Verlinkungen und Hinweise haben, senden Sie uns gerne einen Hinweis per E-Mail.

2017

Birgit Erbe/Karin Jurczyk (2017): Politische Initiativen zur unsichtbaren Sorgearbeit in: forum erwachsenenbildung Artikel in Ausgabe 02/2017, 29-33

Thomas K. Bauer et al. (2017): Die Auswirkungen von Familienarbeit auf die Arbeitsmarktpartizipation, das (Alters-)Einkommen und die Gesundheit von Frauen: Eine empirische Analyse. In: RWI-Materialien, Heft 102

Peltz, Kathrin; Luisa Streckenbach; Dagmar Müller; Johanna Possinger; Barbara Thiessen (2017): „Die Zeit kommt nicht wieder“: Elterngeldnutzung erwerbstätiger Väter in Bayern. In: Zeitschrift für Familienforschung, 29. Jg., H. 1, 114-135

Spatscheck, Christian; Thiessen, Barbara (Hg.) (2017): „Inklusion ist …“. Perspektiven und Positionen der Sozialen Arbeit; Band 13, Reihe Theorie, Forschung und Praxis Sozialer Arbeit, Opladen: Budrich

2016
Der DGSA-Vorstand (2016): Methoden und Handlungsverfahren in der Sozialen Arbeit. Orientierende Positionen aus dem Kerncurriculum Soziale Arbeit der Deutschen Gesellschaft (DGSA). In: Sozialmagazin, 41. Jg., H. 9-10, 20-23
Deutsches Jugendinstitut e.V. (2016). DJI Impulse. Das Bulletin des Deutschen Jugendinstituts (1/2016) – Neue Väter: Legende oder Realität?

Diefenbach, Andrea (2016): Land ohne Eltern (NEUAUFLAGE). Kehrer Verlag.

Fleischer, Eva: Andrea Trenkwalder-Egger: Sharing & Caring. Das Phänomen der Gabe in der Sozialen Arbeit. Budrich UniPress (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245. Online verfügbar unter https://www.socialnet.de/rezensionen/20778.php, zuletzt geprüft am 23.01.2017.

Fleischer, Eva (2016): Axel Börsch-Supan, Thorsten Kneip, Howard Litwin, Michal Myck, Guglielmo Weber (Hrsg.): Ageing in Europe – supporting policies for an inclusive society. Walter de Gruyter (Berlin) 2015. In: socialnet Rezensionen. Online verfügbar unter http://www.socialnet.de/rezensionen/20090.php, zuletzt geprüft am 23.01.2017.

Gumpert, Heike; Möller, Elke; Stiegler, Barbara (2016): Aufwertung macht Geschichte. Die Kampagne der Gewerkschaft ÖTV zur Aufwertung von Frauenarbeit (1990-2001). Ein Beitrag zur aktuellen Diskussion. Berlin: Friedrich-Ebert-Stifrung.

Jurczyk, Karin (2016): Warum „atmende“ Lebensläufe? In: Zeitpolitisches Magazin, 13. Jg., H. 28, S. 23-26

Thiessen, Barbara (2016): Gender and more: Warum wir Zukunft ohne kritische Genderanalysen nicht gerecht gestalten können. In: Silke Lechner, Heide Stauff, Mario Zeißig (Hg.), Deutscher Evangelischer Kirchentag Stuttgart 2015. Dokumente, München: Gütersloher Verlagshaus, 420-423

2015
Brückner, Margrit (2015): Care als beziehungsorientierte Tätigkeit, Perspektiven von Professionellen und NutzerInnen Sozialer Arbeit. Sozial Extra 39. Jrg.,H.1, 26-31

Brückner, Margrit (2015): Dimensionen des Care – Begriffs. Zwischen Fürsorge, Gerechtigkeit und Eigensinn. In: Kreß, Brigitta/ Mehlhorn, Anette (Hg.): Füreinander Sorge tragen. Religion, Säkularität und Geschlecht in der globalisierten Welt. Weinheim/ Basel: Beltz Juventa, 41-53

Fleischer, Eva (2015): Wenn die Zeit fehlt … Über Zeitarmut bei pflegenden Angehörigen. In: Clemens Sedmak, Helmut P. Gaisbauer und Elisabeth Kapferer (Hg.): Lesebuch soziale Ausgrenzung II. Alltagswelten – Alltagserfahrungen. Wien: Mandelbaum, S. 33–38.

Jurczyk, Karin (2015): Care – ein System in der Krise. In: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte: Tempo, Tempo! Leben in der Rushhour. H. 9/2015, S. 33-37

Jurczyk, Karin; Lange, Andreas; Thiessen, Barbara (Hg.) (2014): Doing family – Familienalltag heute: Warum Familienleben nicht mehr selbstverständlich ist, Weinheim und München: Juventa

Jurczyk, Karin (2015): Sorgenkind Care-Arbeit. In: Schrägstrich (Bündnis 90/Die Grünen), Heft 2/2015, S. 15

Jurczyk, Karin (2015): Zeit für Care: Fürsorgliche Praxis in „atmenden Lebensverläufen“. In Hoffmann, Reiner/Bogedan, Claudia (Hg.): Arbeit der Zukunft. Möglichkeiten nutzen, Grenzen setzen. Frankfurt/New York: Campus, S. 260-288

Ohrem, Sandra; Friese, Marianne; Weinkopf, Claudia; du Bois Reymond, Manuela; Scheiwe, Kirsten; Frey, Wibke; Visel, Stefanie; Jung, Dörte (2015): Perspektiven für haushaltsnahe Dienstleistungen – Expertisen für das Kompetenzzentrum Professionalisierung und Qualitätssicherung haushaltsnaher Dienstleistungen.

Rerrich, Maria S.; Barbara Thiessen (2015): Warum sollte Soziale Arbeit sich um die Care-Debatte kümmern? In: Schwerpunktheft Care und Soziale Arbeit, Sozial Extra, 39. Jg, H.1, 24-43

Schwarz, Julia Sophia (2015) Globalisierte(s) Sorgen: 24-Stunden-Pflege und Transnationale Care Work. Münchener ethnographische Schriften Band 19, München: Herbert Utz Verlag  

Thiessen, Barbara (2015): Soziale Arbeit und die Care-Krise. Neue Aufgabenfelder zur Initiierung von Caring Communities. In: Sozial Extra, 39. Jg., H. 1, 36-39

Wetzstein, Matthias; Rommel, Alexander; Lange, Cornelia (2015): Pflegende Angehörige – Deutschlands größter Pflegedienst. In: GBE kompakt ,Jg. 6, H. 3

Winker, Gabriele (2015): Care Revolution – Schritte in eine solidarische Gesellschaft: transcipt

2014
Appelt, Erna; Fleischer, Eva (2014): Familiale Sorgearbeit in Österreich. Modernisierung eines konservativen Care-Regimes? In: Brigitte Aulenbacher, Birgit Riegraf und Hildegard Theobald (Hg.): Sorge: Arbeit, Verhältnisse, Regime. Care: Work, Relations, Regimes. Baden-Baden: Nomos (Soziale Welt : Sonderband, 20), S. 397–415.

Appelt, Erna; Fleischer, Eva; Preglau, Max (Hg.) (2014): Elder Care. Intersektionelle Analysen der informellen Betreuung und Pflege alter Menschen in Österreich. 1. Aufl. Innsbruck: Studien Verlag (Demokratie im 21. Jahrhundert, 9).

Breitenberger, Astrid; Fleischer, Eva (2014): 24-Stunden-Betreuung in Österreich. Eine qualitative Analyse der aktuellen Umsetzung unter Einbeziehung der Sozialen Arbeit. In: Johannes Lüthi und Hans-Peter Steinbacher (Hg.): Impulse in Zeiten des Wandels. Tagungsband zum 8. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen ; 23. – 24. April 2014 FH Kufstein Tirol. Unter Mitarbeit von Christine Haage. Kufstein: FH Kufstein, S. 109–113.

Fleischer, Eva: Tatjana Thelen: Care – Sorge. Konstruktion, Reproduktion und Auflösung bedeutsamer Bindungen. transkript (Bielefeld) 2104. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245. Online verfügbar unter https://www.socialnet.de/rezensionen/17988.php.

Gerhard, Ute; Thiessen, Barbara (2014): Wer hat Angst? Kritische Nachlese zur Rezeption der EKD-Orientierungshilfe zu familiären Lebensformen. In: Zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft, 15. Jg., H.10, 43-45

Jurczyk, Karin (2014): Ambivalenzen der Entgrenzung – Impulse für die Demokratisierung von Care? In: Brand, Ortrun/Dierkes, Mirjam/Jung, Tina (Hrsg.): In Arbeit: Demokratie. Feministische Perspektiven auf Emanzipation und Demokratisierung. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 93-112

Jurczyk, Jurczyk, Karin (2014): Entgrenzte Arbeit und Care in privaten Lebensformen. In: Brigitte Aulenbacher/Maria Dammayr (Hrsg.): Für sich und andere sorgen. Krise und Zukunft von Care in der modernen Gesellschaft. Beltz Juventa, Weinheim und Basel, S. 171-182

Jurczyk, Karin (2014): Nur mehr oder anders? Eine familienwissenschaftliche Perspektive auf die vielfältigen Bedarfe an Kleinkindbetreuung. In: Heitkötter, Martina/Teske, Jana (Hrsg.): Formenvielfalt der Kindertagespflege. Standortbestimmungen, Qualitätsanforderungen und Gestaltungsbedarfe. München: Verlag Deutsches Jugendinstitut, S. 29–57

Jurczyk, Karin/Klinkhardt, Josefine (2014): Vater, Mutter, Kind? Acht Trends in Familien, die Politik heute kennen sollte. Gütersloh: Bertelsmann

Rerrich, Maria S.; Thiessen, Barbara (2014): Care.Macht.Mehr. Von der Care-Krise zur Care-Gerechtigkeit. In: Zukunftshandbuch Kindertageseinrichtungen, Walhalla

Rerrich, Maria S.; Thiessen, Barbara (2014): Care-Krise. In: Sozial Extra, Jg. 38, H. 2, 20-22

Thiessen, Barbara (2014): Geschlechterdimensionen zwischen Generation – Gender – Gemein-wesen. In: Irmgard Teske, Annemarie Gerzer-Sass, Andreas Lange, Jörn Dummann, Heike Binne (Hg.), Handbuch Intergeneratives Arbeiten. Neue Herausforderungen in ei-ner Gesellschaft des lebenslangen Lernens, Opladen: Barbara Budrich, 57-66

2013
Feministische Studien (2013) Themenheft: Sorgeverhältnisse, 31. Jg., Heft 2/2013
Flyer herunterladen

Jurczyk, Karin (2013): Familienrealitäten: Vielfalt, Leistungen, Überforderungen. In: Förster, Charis/Höhn, Kariane/Schreiner, Sonja A. (Hrsg.): Kindheitsbilder – Familienrealitäten. Prägende Elemente in der pädagogischen Arbeit. Freiburg/Basel/Wien: Herder, S. 62-75

Jurczyk, Karin/Walper, Sabine (Hrsg.) (2013): Gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern. Empirische Studien und juristische Expertisen. Springer VS: Wiesbaden
Buch bestellen

Thiessen, Barbara (2013): Vom Versuch private Care-Arbeit öffentlich zu steuern. Entwicklungen und Herausforderungen der Familienpolitik. In: Dorothea Christa Krüger, Holger Herma, Anja Schierbaum (Hg.), Familie(n) heute. Entwicklungen, Kontroversen, Prognosen, Weinheim und Basel: Juventa, 175-188

2012
Brückner, Margrit/ Heimbeck, Gisela/ Peters, Franziska/ Reimann, Tanja/ Schmidbaur, Marianne (2012): Wer sorgt für wen und wie? Beteiligte kommen zu Wort – erstes Resümee einer empirischen Untersuchung zu Care. gFFZ Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen – Broschürenreihe Nr. 2, ISBN 978-3-943029-07-9
PDF anzeigen

Brückner, Margrit (2012): Diversitätsblockaden in asymmetrischen Care Prozessen. In: Effinger, Herbert u. a. (Hg.): Diversität und soziale Ungleichheit, analytische Zugänge und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit. Opladen: Barbara Budrich, S. 119-130

Brückner, Margrit (2012): Selbst(für)sorge im Spannungsfeld von Care und Caritas. In: Jansen, M. Mechtild u. a. (Hg.): Selbstsorge als Themen in der (un)bezahlten Arbeit. Broschüre der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, S. 9-28

Brückner, Margrit (2012): Understanding Professional Care from the Viewpoint of Care Receivers and Care Givers – The Necessity of a Special Care Rationality. In: Social Work & Society, International Online Journal. Vol. 10, No 2, Special Issue: „Working at the Border“, 5 Seiten,
http://www.socwork.net/sws/issue/current#Special Issue: „Working at the Border”

Jurczyk, Karin/Szymenderski, Peggy (2012): Belastungen durch Entgrenzung – Warum Care in Familien zur knappen Ressource wird. In: Lutz, Ronald (Hrsg.): Erschöpfte Familien. Wiesbaden: VS Verlag/Springer, S. 89-105

2011
Brückner, Margrit (2011): Zwischenmenschliche Interdependenz – Sich Sorgen als familiale, soziale und staatliche Aufgabe. In: Böllert, Karin/ Heite, Catrin (Hg.): Sozialpolitik als Geschlechterpolitik. Wiesbaden: VS, S. 105-123

Brückner, Margrit (2011): Care – Sorgen als sozialpolitische Aufgabe und als soziale Praxis. In: Otto, Hans-Uwe, Thiersch, Hans u.a. (Hg.) Handbuch Sozialarbeit/ Sozialpädagogik. 4. völlig neu bearbeitete Auflage, München: Ernst Reinhardt Verlag, S. 207-213

Brückner, Margrit (2011): „Das hat mir sehr geholfen, dass man hier her kam und konnte sich an’n Tisch setzen und einfach frühstücken.“ – Care Verständnisse aus der Sicht der AkteurInnen. In: Soziale Passagen, H.1, S.61-80

Brückner, Margrit (2011): Care Prozesse und Verletzungsrisiken: Sorgen aus der Perspektive der Akteurinnen und Akteure am Beispiel des Sorgenetzwerkes einer psychisch erkrankten Frau. In: Feministische Studien 29. Jg., Nr. 2, S.264-279

Brückner, Margrit (2011): Gestaltung von Care Prozessen in individuellen Care Netzen zwischen privaten Unterstützungen, sozialen Dienstleistungen und sozialstaatlicher Versorgung. In: Gender, 3. Jg., H. 3, S. 39-54

Jurczyk, Karin/Thiessen, Barbara (2011): Familie und soziale Dienste. In: Evers, Adalbert/Heinze, Rolf G./Olk, Thomas (Hrsg.): Handbuch Soziale Dienste. Wiesbaden: VS Verlag, S. 333-352

Kindler, Heinz/Helming, Elisabeth/Meysen, Thomas/Jurczyk, Karin (Hrsg.) (2011): Handbuch Pflegekinderhilfe in Deutschland. München: DJI
PDF anzeigen

Plonz, Sabine (2011): Mehrwert und menschliches Maß – Zur ethischen Bedeutung der feministisch-ökonomischen Care-Debatte Artikel aus: „Care – eine feministische Kritik der politischen Ökonomie“ in: „Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften“, 292 H. 3/2011
Inhaltsverzeichnis anzeigen, Editorial anzeigen

2010
Brückner, Margrit (2010): Care und Soziale Arbeit: Sorgen im Kontext privater und öffentlicher Räume. In: Schröer, Wolfgang/ Schweppe, Cornelia (Hg.): Fachgebiet Soziale Arbeit. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. www.erzwissonline.de Juventa, 26 S. ISSN 2191-8325

Brückner, Margrit (2010): Entwicklungen der Care Debatte – Wurzeln und Begrifflichkeiten. In: Apitzsch, Ursula / Schmidbaur, Marianne (Hg.): Care und Migration. Opladen & Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 43-58

Jurczyk, Karin (2010): Care in der Krise? Neue Fragen zu familialer Arbeit. Teil II: Care-Debatten – Care-Defizite. In: Apitzsch, Ursula/Schmidbaur, Marianne (Hrsg.): Care und Migration. Die Entsorgung menschlicher Reproduktionsarbeit entlang von Geschlechter- und Armutsgrenzen. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 59-76

Jurczyk, Karin (2010): Neue Familienpolitik und Geschlechterverhältnisse. Sozialpolitische Dimensionen als Leerstelle? In: Böllert, Karin/Oelkers, Nina (Hrsg.): Frauenpolitik in Familienhand? Neue Verhältnisse in Konkurrenz, Autonomie oder Kooperation. Wiesbaden: VS, S. 57-78

Kumbruck, Christel/Rumpf, Mechthild/Senghaas-Knobloch, Eva  – mit einem Beitrag von Ute Gerhard (2010): UNSICHTBARE PFLEGEARBEIT. Fürsorgliche Praxis auf der Suche nach Anerkennung. 
Studien zur Pflege 3. LIT Verlag Berlin

Thiessen, Barbara/ Villa, Paula-Irene (2010): Entweder – oder? Mutterschaft zwischen Funda-mentalismen und vielschichtigen Praxen. In: querelles-net, Jg. 11, H. 2

2009
Heitkötter, Martina/Jurczyk, Karin/Lange, Andreas/Meier-Gräwe, Uta (Hrsg.) (2009): Zeit und Zeitpolitik für Familien. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich

Jurczyk, Karin/Lange, Andreas (Hrsg.) (2009): Vaterwerden und Vatersein heute. Neue Wege – Neue Chancen! Gütersloh: Bertelsmann Stiftung

Jurczyk, Karin/Schier, Michaela/Szymenderski, Peggy/Lange, Andreas/Voß, Günter G. (2009): Entgrenzung von Arbeit – Entgrenzung von Familie. Grenzmanagement im Alltag als neue Herausforderung. Berlin: edition sigma