2021

Videospot, „Alle reden von Arbeit. Wir auch.“: Zum Video

Liebe Care-Engagierte,
wie ihr wisst, gibt es seit Jahren die Tradition, dass wir in München den 1. Mai als „Tag der unsichtbaren Arbeit“ feiern und aus diesem Anlass diverse Aktionen in der Stadt durchführen. Diese Jahr mussten wir uns pandemiebedingt etwas Neues einfallen lassen.

Aktion zum 1. Mai – Tag der unsichtbaren Arbeit

Seit der COVID-19-Pandemie sind die Probleme um Care in der öffentlichen und politischen Diskussion endlich angekommen. Aber es gab die Care-Krise im Erziehungs- und Gesundheitsbereich, in Sozialer Arbeit und im Familienalltag schon längst davor. Darauf haben in der Vergangenheit viele hingewiesen, so auch die länderübergreifende Initiative Care.Macht.Mehr mit ihrem Care-Manifest 2013. Zuletzt legte sie im Sommer 2020 das Positionspapier: „Großputz! Care nach Corona neu gestalten“ vor. 

Die Aktionsgruppe aus dem Umfeld von Care.Macht.Mehr nimmt regelmäßig den 1. Mai als Tag der Arbeit zum Anlass, auf den gesellschaftlich unsichtbaren Teil von Care-Arbeit aufmerksam zu machen. Diesmal virtuell mit dem Videospot, „Alle reden von Arbeit. Wir auch.“, zu sehen ab sofort auf Youtube.